Musst du mal Lasse - Artikelbild

Zwischen Strip und Bilderbuch: Musst du mal, Lasse?

Der Illustrator Ulf K. hat die Prinzipien eines Comic-Strips und eines Bilderbuchs ´verheiratet – mit sehr charmantem Ergebnis für Kinder ab zweieinhalb

Musst Du mal, Lasse? - CoverKonzept

„Ich muss aber nicht!“

Lasse, eine antropomorphe Ente, kommt mit Papa vom Kindergarten nach Hause und muss ÜBERHAUPT nicht auf die Toilette. Das Besondere an diesem Bilderbüchlein ist, dass es aussieht wie ein Kleinkind-kompatibler Cartoon, bei dem jedes Panel, also jedes Bildchen, auf einer Seite Platz hat. Die Zeichnungen sind reduziert, wie das bei Cartoons üblich ist, und beschränken sich auf das Wesentliche. Das Büchlein erzählt eine kurze Episode und endet mit einer Pointe (natürlich muss Lasse dann nämlich doch – in genau dem Moment, wo der Vater auf Toilette gehen möchte).

Lasse und wir

„Musst du mal, Lasse?“ ist definitiv eins der Bücher, die dem Wicht und uns Vorlesern gleichermaßen Spaß machen. Wir erkennen die Situation alle drei wieder (wenn auch noch nicht von unserem Wicht, bei uns sind nämlich noch Windeln angesagt), außerdem erzählt Ulf K. ganz viel mit seinen Bildern, in Gestik und Mimik der Figuren. Aber nach vielleicht zehn Vorlesedurchgängen wurde das Buch langsam langweilig (und zwar sowohl mir als auch dem Wicht). Da macht sich dann doch bemerkbar, dass man einen Strip normalerweise ein- oder zweimal liest, keine fünfzig- oder fünfhundertmal wie ein Bilderbuch. Im Hintergrund gibt es durch den reduzierten Stil nicht viel zu entdecken, und außerdem arbeitet die Geschichte sehr stark auf ihre Pointe hin, die natürlich beim fünten oder zehnten Mal nicht mehr die gleiche Wirkung hat.

Also?

Sehr nettes Konzept, das Eltern und Kinder gleichermaßen anspricht, nur eben nicht unendlich oft. Wir jedenfalls waren ganz froh, dass wir unser Exemplar aus der Bibliothek geliehen hatten und es nach ein paar Wochen einfach wieder zurück bringen konnten – allerdings haben wir dafür direkt das nächste Lasse-Buch ausgeliehen.

Wo kann man’s kaufen?

Das geht nur noch gebraucht – der Gerstenberg-Verlag hat die ganze Lasse-Reihe mittlerweile aus dem Programm genommen.

Kommentar verfassen